Herzlich Willkommen an der Angelo-Roncalli-Schule! Auf diesen Seiten haben wir für Sie viele interessante Informationen rund um unsere Schule zusammengestellt.
Wissenswertes zur Geschichte der Schule, unseren Leitmotiven, Informationen zur Lehrerschaft, Betreuungs- und Fördermaßnahmen und aktuelle Informationen für Veranstaltungen, Maßnahmen etc. können Sie hier nachlesen.


Für alle weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über die Kontakt-Rubrik per email zur Verfügung.

Viel Spaß auf unseren Seiten wünscht Ihnen
Susanne Mertens, Schulleiterin







Unsere Schule kind Auszüge aus dem Schulprogramm, Lehrer- und Klassenportrait
Die katholische Grundschule Angelo-Roncalli befindet sich in Wuppertal in der unteren Elberfelder Südstadt.

Hier werden zurzeit ca. 210 Kinder der verschiedensten Nationalitäten in 8 Klassen von 12 Lehrerinnen, einer Sonderpädagogin und einem Lehramtsanwärter unterrichtet. Im Rahmen der Inklusion unterrichten wir schwerpunktmäßig Kinder, die im Bereich "Hören und Kommunikation" gefördert werden. Uns sind alle Kinder willkommen.

Als katholische Schule legen wir besondern Wert darauf, die uns anvertrauten Kinder im Sinne der christlichen Werte zu erziehen. Dazu gehört auch das tägliche Beten mit den Kindern vor dem Unterricht und der Besuch der wöchentlich stattfindenden Schulmesse ab Klasse 3.

Wir unterrichten in jahrgangsbezogenen Klassen, fördern aber im Rahmen unseres Förderkonzeptes jahrgangsübergreifend.
Besondere Schwerpunkte unserer Arbeit liegen auf der Lese- und Bewegungsförderung.



Anfang der 60er Jahre wurde das Gebäude der heutigen Angelo-Roncalli-Schule erbaut. Am 4. Februar 1963 war es bezugsfertig und die bereits seit einigen Jahren bestehende katholische Volksschule konnte von ihrer provisorischen Unterbringung in der Pfalzgrafenstr. in das neue Gebäude in der Reichsgrafenstr. 26 umziehen.

Seit 1995 nennt sich unsere Schule Angelo-Roncalli-Schule. Angelo Guiseppe Roncalli war der bürgerliche Name des Papstes Johannes XX III. Er war ein besonders gütiger und warmherziger Mensch. Stets wollte er den Menschen nahe sein.
Er suchte Kontakte zu Andersgläubigen, vermittelte zwischen unterschiedlichen Interessen und warb für Verständnis und menschliches, offenes Miteinander.
Seine Zeit als Papst (1958 - 1963) war geprägt durch Erneuerung und von Kooperation und Miteinander aller Gruppierungen. Er forderte soziale Gerechtigkeit und ein friedliches Zusammenleben der Völker.

In diesem seinen Sinne bemühen wir uns als katholische Bekenntnisschule in einer Stadt mit vielen andersgläubigen Mitbürgern um Verständnis für einander und wollen bewusst zur Toleranz, Friedfertigkeit und Friedensfähigkeit erziehen.

Wir vertreten Wertevorstellungen, Grundsätze und Erziehungsziele, die sich an den Grundlagen unseres Glaubens orientieren und der Tradition verpflichtet sind.



kind Auszüge aus unserem Schulprogramm

Religiöse Erziehung und Rituale

Der Schulalltag beginnt bei uns mit einem gemeinsamen Gebet. Immer mittwochs findet in der 1. Stunde ein Schulgottesdienst für die Klassen 3 und 4 statt. Außerdem feiern wir mit der gesamten Schulgemeinde Gottesdienste zu besonderen Anlässen, wie z.B. erster Schultag, Weihnachten, Aschermittwoch,.. Alle Kinder nehmen am kath. Religionsunterricht teil. An jedem Montag in der Adventszeit veranstalten wir in der 1. Stunde ein Adventssingen mit Vorführungen.

Schuleingangsphase

An unserer Schule lernen die Kinder in jahrgangsbezogenen Klassen.

Förderkonzept

Zweimal wöchentlich lösen wir für jeweils eine Stunde die Klassenverbände der ersten und zweiten Klassen auf, um die Kinder entsprechend ihrer Fähigkeiten und Bedürfnisse zu fördern und zu fordern. Zur Zeit bieten wir acht verschiedene Gruppen an (z.B. Grob- und Feinmotorik, Konzentration, Lesen, Mathematik und Deutsch als Zweitsprache). In den Klassen 3 und 4 fördern wir auch klassenübergreifend und bilden aus zwei Klassen drei oder vier Fördergruppen.

"Bewegte Schule"

Unser großzügiges Außengelände bietet den Kindern in den Pausen vielfältige Möglichkeiten ihrem Bewegungsdrang nachzukommen. Klettergerüst, Turnstangen, eine Rutsche sowie verschiedene kleinere Spielgeräte fordern die Kinder zu unterschiedlichsten Bewegungsformen heraus. Zudem steht genügend Platz für Ball- und Laufspiele zur Verfügung. In der Hofpause können sich alle Kinder Spielgeräte aus dem Spielehäuschen ausleihen. Jedes Kind hat in der Woche 3 Stunden Sport- bzw. Schwimmunterricht. Regelmäßig nehmen wir auch an einigen Sportwettkämpfen, wie z.B. dem Sparkassen-Cup teil. In diesem Schuljahr können wir zusätzlich eine Handball-, Fußball- und eine Judo-AG anbieten.

Lesen macht Spaß!

Regelmäßig besuchen unsere Kinder das Bücherschiff (Einführung in die Systematik und Ausleihe, Autorenlesungen, Theaterstücke,...). Außerdem nehmen alle Klassen an der Aktion "Leserucksack" teil. Im ersten Halbjahr veranstalten wir ein "Lesekino". Hier erleben Kinder das Vorlesen von aktueller Kinderliteratur als Lesegenuss. Im zweiten Halbjahr gibt es einen Projekttag "Lesen" für alle Kinder der Schule.

Gesundheit

Jeder Jahrgang bekommt in jedem Schuljahr Termine für den Zahn-Prophylaxeunterricht des Arbeitskreises Zahngesundheit Wuppertal zur besseren Zahngesundheit und Zahnpflege.

Mein Körper gehört mir

Alle zwei Jahre nehmen die Kinder der 3. und 4. Klassen am Projekt "Mein Körper gehört mir" der "theaterpädogogischen werkstatt osnabrück" zur Prävention von sexuellem Missbrauch teil.

Außerschulische Lernorte und Aktivitäten außerhalb der Schule

Die Klassen unserer Schule besuchen regelmäßig die unterschiedlichsten Lernorte (Station Natur und Umwelt, Zoo, Jugendverkehrsschule...) Einmal im Jahr besucht jede Klasse gemeinsam ein Theaterstück.

Schulfeste und Projektwochen

Im Wechsel wird jährlich einmal ein Schulfest oder eine 3-5tägige Projektwoche durchgeführt.

Jeki

Seit dem Schuljahr 2014/2015 nehmen wir am Projekt Jeki (Jedem Kind ein Instrument) teil. Die teilnehmenden Erstklässler, die sich für Jeki angemeldet haben, erhalten einmal wöchentlich eine spielerische Einführung in die Musik und lernen eine Vielzahl an Instrumenten kennen. Im zweiten Schuljahr haben Sie dann die Möglichkeit, ein ausgewähltes Instrument in einer Kleingruppe zu erlernen. Der Unterricht erfolgt durch Musikschullehrkräfte.

Schulchor

Die Kinder der 3. und 4. Klassen haben die Möglichkeit im Schulchor mitzusingen, der die wöchentlichen Schulgottesdienste mitgestaltet.

AGs

In diesem Schuljahr werden folgende AGs angeboten:
Chor, Computer, Kunst, Leseclub und Fußball.

DAZ-Förderung

Seit dem Schuljahr 2013/2014 haben wir zusätzlich 14 Stunden für die Sprachförderung von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte genehmigt bekommen. In Kleingruppen wird gezielt an der grammatikalischen Ausdrucksweise und an der Sprechfähigkeit gearbeitet.

HA-Betreuung

Für die Kinder der 1. und 2. Klassen bieten wir einigen Kindern zweimal wöchentlich eine kostenlose unterstützende Hausaufgabenbetreuung an.

Sozialziele-Center

Neben der Vermittlung der fachlichen Inhalte in den einzelnen Unterrichtsfächern, hat das soziale Lernen einen großen Stellenwert an unserer Schule. In allen Klassen hängt ein Sozialziele-Center-Plakat, auf dem das Sozialziel der Woche bzw. des Monats deutlich sichtbar ist. Gemeinsam wird zu Beginn der Woche bzw. des Monats in der Klasse das Ziel besprochen und es wird überlegt, woran eine erfolgreiche Umsetzung des Zieles zu erkennen ist (Was sehe ich? Was höre ich?). An dem vereinbarten Ziel wird täglich gearbeitet. Durch kurze Reflexionsphasen wird immer wieder überprüft, inwieweit das Ziel bereits erreicht wurde bzw. wo Schwierigkeiten lagen.



kindDie Klassen Lehrerportrait


Klasse 1a - 28 Kinder
Klassenlehrerin: Frau de Raet
Raum 17
  Klasse 1b - 27 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Köster
Raum 18
Klasse 2a - 25 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Averhoff
Raum 13
  Klasse 2b - 25 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Kunze
Raum 24
Klasse 3a - 27 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Meiners
Raum 19
  Klasse 3b - 28 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Denda
Raum 16
Klasse 4a - 21 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Windoffer
Raum 21
  Klasse 4b - 24 Kinder
Klassenlehrerin: Frau Richter
Raum 25
Unser Kollegium besteht zurzeit aus 12 Lehrerinnen, die fest unserer Schule zugeordnet sind und einer Sonderpädagogin mit dem Schwerpunkt "Hören und Kommunikation" mit einigen Stunden.

Außerdem bilden wir einen Lehramtsanwärter aus.

Wir legen an unserer Schule großen Wert auf eine intensive Zusammenarbeit innerhalb des Kollegiums.
Diese Zusammenarbeit bezieht sich auf - die Vorbereitung und Planung des Unterrichts - Patenschaftsprojekt - außerschulische Lernorte und Aktivitäten wie z.B. Ausflüge und Klassenfahrten

Zur Vorbereitung und Planung des Unterrichts treffen sich die Kolleginnen der Jahrgangsstufen regelmäßig. Dabei wird auch der bereits gegebene Unterricht reflektiert. Diese Treffen bieten die Möglichkeit, arbeitsteilig zu arbeiten und die Qualität der Unterrichtsarbeit weiterzuentwickeln.

Für die jahrgangsübergreifende Arbeit ist das Patenschaftsprojekt von großer Bedeutung. Die Kinder der jeweiligen 4. Klassen übernehmen je eine Patenschaft für ein Kind aus der 1. Klasse. So haben die Schulneulinge einen Ansprechpartner und auch schon einen Spielgefährten in der Pause. Zudem lernen die jüngeren und älteren Kinder ein offenes und rücksichtsvolles Miteinander.

Ein Teil von Unterricht ist auch der Besuch von außerschulischen Lernorten. Ein Austausch unter den Kolleginnen führt zu neuen Anregungen und aufwändige Organisationen können vereinfacht bzw. wieder arbeitsteilig durchgeführt werden. Bei Klassenfahrten oder Ausflügen können die Lehrerinnen entsprechend ihren Neigungen oder Fähigkeiten Aktivitäten (musisch, sportlich, kreativ,...) anbieten.









Aus dem Schulleben Besondere Aktivitäten, Aktionen und Schulprojekte...

Warum funktioniert der Schulgong nicht? - "Stromexperiment" am 14.3.2016

Warum funktioniert der Schulgong heute Morgen nicht? Ist der CD-Player kaputt? Warum leuchtet das Licht im Klassenraum nicht? Warum können wir die Rollläden nicht hoch- und runterfahren? Warum lassen sich die PCs nicht einschalten? – Schnell hatten die Kinder der Angelo-Roncalli-Schule eine Antwort auf diese Fragen: "Wir haben keinen Strom!" – So begann in den meisten Klassen der Tag ohne Strom am 14.3., an dem für 2 Schulstunden der Strom in der Schule ausgeschaltet wurde. Wir erfuhren hautnah, wie wertvoll und alltäglich Strom für uns ist und welche Folgen es hat, wenn wir keinen Strom nutzen können.

Zunächst wurde in allen Klassen besprochen, wo in der Schule überall Strom benötigt (und vielleicht auch manchmal verschwendet) wird. Anschließend fanden in den einzelnen Jahrgangsstufen verschiedene Aktionen rund um das Thema "Strom/Energie" statt.

Es wurde/n… - …Plakate zum "Strom im Alltag" erstellt und präsentiert. - …Mindmaps rund um das Thema "Energie" angefertigt. - …an verschiedenen Energiestationen gearbeitet. - …Dominos mit Gegensatzpaaren (Geräte mit Strom – mögliche Alternativen) erstellt.

Am Ende der beiden "stromlosen" Stunden waren sich alle Kinder und Lehrer/innen einig: Das Stromexperiment hat uns gezeigt, wie wichtig und wertvoll Strom für unseren Alltag ist. Wir wissen jedoch auch, dass Strom teuer ist. Deshalb wollen wir weiterhin versuchen, diesen bewusster zu nutzen und vermeidbare Stromquellen gezielt abzuschalten.

 
Die Kinder der 1. Klassen erstellten und präsentierten Plakate zum Strom im Alltag.



"Stromexperiment" am 14.3.2016: 2 Schulstunden ohne Strom - Ist das möglich?

Bereits seit mehreren Jahren bemühen sich alle Kinder und Lehrer/innen darum, sorgsam mit Energie umzugehen und Strom, Wasser und Wärme zu sparen. So kümmert sich zum Beispiel in jeder Klasse der Lichtdienst darum, dass das Licht nur dann an ist, wenn es wirklich benötigt wird. Der Fensterdienst achtet darauf, dass in den Heizperioden die Fenster nicht auf Kipp stehen, die Klassentüren möglichst geschlossen bleiben und die Frischluftzufuhr in den Räumen durch regelmäßiges Stoßlüften erfolgt. Angeregt durch die am 19.3. stattfindende "Earth hour", die alle Menschen dazu auffordert, für 1 Stunde gezielt das Licht auszuschalten und so das Energiesparen und die Reduktion von Treibhausgasen symbolisch zu unterstützen, werden wir am 14.3. für 2 Schulstunden den Strom in der Schule ausschalten. Welche Folgen hat es für unseren Unterrichtsalltag, wenn zum Beispiel das Licht und der Schulgong nicht funktionieren, die Heizung ausgeschaltet ist und CD-Player und PCs nicht genutzt werden können? Dies wollen wir "hautnah" erfahren. In allen Klassen wird parallel zum Stromexperiment an unterschiedlichen Bereichen zum Thema "Energie sparen" gearbeitet. Wir sind schon sehr gespannt auf das Experiment und werden über die Ergebnisse berichten.

Zeigt her eure Füße.


.hieß es am 26.11. für die Kinder der Klassen 1a und 1b. Im Rahmen der Aktion Orthofit, einer orthopädischen Vorsorgeaktion für Grundschulkinder des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie, erlebten die Kinder eine tolle Unterrichtsstunde rund um ihre Füße. Zunächst wurde gemeinsam überlegt, was Füße alles können: laufen, hüpfen, rennen, springen und auch stinken :-) waren einige Dinge, die den Kindern sofort einfielen.



Im Anschluss konnten die Kinder dann an verschiedenen Stationen selbst erfahren und zeigen, was ihre Füße alles können: rückwärts auf einem Seil laufen, Stroh und Granulat fühlen oder auch zu einem "Fußlied" tanzen. Mit Hilfe der Orthopädin Frau Dr. Martinez Schramm, die die Füße der Kinder nebenbei begutachtete, und ihrer Assistentinnen erstellte jedes Kind zudem seine eigenen Fußabdrücke in einem Trittschaum.


Zusätzlich durfte jedes Kind seinen Fußabdruck auf eine Urkunde drucken, die es als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnte. Die Kinder der Klassen 1a und 1b waren sich am Ende der Aktion Orthofit einig: So macht Schule Spaß! Weitere Informationen zur Aktion gibt es unter www.aktion-orthofit.de


Vorlesen macht Spaß

Am 20. November war bundesweiter Vorlesetag, an dem sich auch die Angelo-Roncalli-Schule wie in jedem Jahr wieder beteiligte. In allen Klassen gab es verschiedene Vorleseaktionen. In einigen Klassen las die Klassenlehrerin ein Buch vor. Die Kinder der 4. Klassen luden ihre Paten aus den 1. Klassen ein und lasen ihnen aus ausgewählten Büchern vor. Die Zuhörer genossen die Geschichten und auch die Vorleser hatten Spaß beim Lesen, wie die Fotos zeigen.

foto foto foto foto foto

Körperexperten

Die Klasse 3a beschäftigte sich im Sachunterricht mit dem Thema ,,Mein Körper". In einer Doppelstunde hatten die Kinder die Möglichkeit, unter Anleitung erste gezielte Internetrecherche in Teamarbeit zu betreiben. Parallel dazu wurden ,,Skelette" gebastelt. Am Ende des Tages kam es zu den folgenden Erkenntnissen:

Ronja: Es hat Spaß gemacht und ich habe viel erfahren, zum Beispiel wie mein Herz funktioniert.


Anisa: Ich habe ein Skelett gebaut und im Internet gelesen, dass mein Gehirn den ganzen Körper steuert.


Onur: Ich habe am Computer den Körper erforscht und erfahren, dass es drei verschiedene Muskelarten gibt.


Huyen Mai: Ich habe heute ein Skelett gebastelt und beschriftet. Das hat mir viel Spaß gemacht.


Wir sind wieder Energiesparmeister!

Zum wiederholten Mal sind wir Energiesparmeister der Wuppertaler Grundschulen im Bereich "Wärme". Bei der Preisverleihung nahmen die Kinder der Klasse 3a einen Scheck im Wert von 2786 €Euro stellvertretend für die gesamte Schule entgegen.

foto


Unser Team beim Sparkassen-Cup 2015

Auch in diesem Jahr nahmen wir wieder am Fußballwettbewerb Sparkassen-Cup teil. Unser Team bestehend aus Jungen und Mädchen der 3. und 4. Klassen zeigte tollen Fußball. Mit viel Einsatz aller Spieler und Spielerinnen und des Trainers Herrn Saouti kämpfte sich das Team in die Top 10. Auch wenn es für die Meisterschaft nicht ganz gereicht hat, freuen wir uns über die tolle Leistung unseres Teams.

foto


Ältere Beiträge » » »








Betreuung Ein paar Informationen...

Ab dem Schuljahr 2015/2016 sind wir Offene Ganztagsgrundschule mit 50 Ganztagsplätzen.
Die Betreuung erfolgt von 7.30 - 16.00 Uhr und umfasst:

. pädagogische Betreuung
. qualifizierte Hausaufgabenbetreuung
. gesunden Mittagstisch
. freizeitpädagogische Angebote
. Projekte und Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag
. 7wöchige Ferienbetreuung
(je 2 Wochen in den Oster- und Herbstferien, 3 Wochen in den Sommerferien)


Zusätzlich bieten wir folgende Betreuungsangebote an:

. 7.00 - 7.50 Uhr
. 7.00 Uhr bis 13.30 Uhr (ohne Mittagessen!)


Ansprechpartner/Leitung des offenen Ganztages: Ina Vogt, Tel. 563-2997

Mit Abschluss des Betreuungsvertrages ist die Teilnahme mindestens für die Dauer eines Schuljahres verbindlich. Wird er nicht fristgerecht gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr!

Anmeldeformulare für die Betreuung bis 13.30 Uhr finden Sie hier:
Datei zum Download

Auszüge aus dem Konzept zum OGS können Sie hier einsehen:
Datei "Auszüge Konzept OGS" zum Download








Verein der Freunde und Förderer der Angelo-Roncalli-Schule e.V. logo
Ziel:
Wir wollen die Erziehungs- und Bildungsarbeit in der Angelo-Roncalli-Schule fördern, insbesondere durch Beschaffung und Bereitstellung erforderlicher Mittel. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung

Mittelverwendung:
(Stand: 04.2016)

In den vergangenen Schuljahren erfolgreich geförderte Projekte:
- Verschönerung der Eingangshalle
- Mitfinanzierung der Hausaufgabenbetreuung
- Kauf und Aufbau des Spielehäuschens auf dem Schulhof
- Kauf von Spielgeräten für die Pause
- Zuschuss zur Materialbeschaffung in der Projektwoche
- Verkauf von T-Shirts mit Schullogo und Schulpostkarten
- Kauf von Adventspäckchen für die Klassen
- finanzielle Unterstützung der Schulfeste
- Kostenübernahme für die Erstellung und Betrieb der Schulhomepage


Geplant sind derzeit:
- weiterhin Mitfinanzierung der Hausaufgabenbetreuung
- weiterhin Verkauf von T-Shirts mit Schullogo und Schulpostkarten
- Beteiligung an den Kosten für das Projekt "Mein Körper gehört mir"
- weiterhin Kauf von Spielgeräten für die Pause
- finanzielle Unterstützung bei der Schulbuchbeschaffung
- finanzielle Unterstützung bei Schulfesten (Sommerfest, St. Martin)
- weiterhin Kostenübernahme für den Betrieb der Schulhomepage

Mitgliedschaft / Spenden:
Ihre Mitgliedschaft hilft uns bei der Erreichung unserer Ziele. Ihr Mitgliedsbeitrag fließt in Projekte, die Ihren Kindern zu Gute kommen. Sehr gerne können Sie sich auch aktiv bei unseren Aktionen einbringen. Möchten Sie nicht dem Förderverein beitreten, freuen wir uns auch über Spenden. Ob einmal oder jedes Schuljahr, jeder Euro ist willkommen. Bitte überweisen Sie an folgende IBAN DE49 3305 0000 0000 4907 97 bei der Stadtsparkasse Wuppertal. Mit der Schule ist vereinbart, dass auch die Klassenlehrerin Ihres Kindes die Spende entgegen nimmt und an den Förderverein weiterleitet.

Sie können den Aufnahmeantrag hier runterladen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Anschrift:
Verein der Freunde und Förderer der Angelo-Roncalli-Schule e.V. Reichsgrafenstr. 26, 42119 Wuppertal eingetragen beim AG Wuppertal VR 30032

Telefon: 0202/563-2230

Vorstand:
Maria-Grazia Travagliante 1. Vorsitzende, Ayse Bilici 2. Vorsitzende, Bianca Karow Kassiererin

Bankverbindung:
IBAN: DE 49 3305 0000 0000 4907 97 BIC: WUPSDE33XXX, Stadtsparkasse Wuppertal @-Mail angelo-roncalli-schule@stadt.wuppertal.de









Termine Aktuelle Informationen rund um unsere Schule für Veranstaltungen, Ferientage und vieles mehr






Schulregeln Richtlinien für alle

strichmaennchen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen.

Wir sind freundlich zueinander, helfen und vertragen uns.
Die älteren Kinder achten auf die jüngeren Kinder.

strichmaennchen
Wenn mich jemand ärgert, kann ich mich so verhalten:

» Ich gehe weg oder ich höre weg.
» Ich spreche mit dem anderen.
» Ich hole eine Lehrerin zu Hilfe.


° Ich vermeide selbst Ärger, denn auch Spott und schlimme Wörter tun weh.
° Ich gehe mit Schulbüchern und anderen Gegenständen schonend um.
° Ich halte Ordnung an meinem Schultisch, in meinem Fach und in meinem Tornister.
strichmaennchen
° Ich halte die Klasse, den Flur, den Schulhof und die Toiletten sauber.
° Ich renne nicht im Schulgebäude und rutsche nicht das Treppengeländer herunter, denn es ist gefährlich.


strichmaennchen
° Auf dem Schulhof dürfen wir rennen, toben und spielen.
° Beim Spielen an den Spielgeräten wechseln wir uns ab.
° Mit dem Ball wird auf dem 2. Schulhof gespielt.
° Nach der Pause stellen wir uns klassenweise auf.


Ich verspreche, dass ich die Schulordnung einhalten werde.

Wenn ich mich nicht an die Regeln gehalten habe,

... muss ich mich entschuldigen oder einen Brief schreiben oder
... muss ich den Schaden wieder gut machen oder
... muss ich die Regeln aufschreiben, damit ich sie besser verstehe oder
... muss ich dem anderen Kind eine Freude machen oder
... muss ich einen Dienst in der Schule übernehmen oder
... kann ich von schönen Schulveranstaltungen ausgeschlossen werden.







Kontakt Kontaktmöglichkeiten und Öffnungszeiten

Schulleiterin:
Frau Susanne Mertens

Konrektorin:
Frau Marion Köster

Sie erreichen uns recht sicher täglich zwischen 7.40 Uhr und 8.10 Uhr sowie zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr.

Email: info@angelo-roncalli-schule.de

Sekretärin:
Frau Simone Bansemer

Das Sekretariat ist montags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt.


Hausmeister:
Herr Stephan Bialas, Tel.: 0175 - 221 24 63
Herr Timo Knittel, Tel.: 0175 - 221 24 41
Herr Okan Keskin, Tel.: 0151 - 182 206 43








Impressum Obligatorisches...

Angelo-Roncalli-Schule
Reichsgrafenstraße 26
42119 Wuppertal

Telefon 0202 - 563 22 30 / 0202 - 563 20 45
Fax 0202 - 563 87 20

E-Mail an die Schulleitung: info@angelo-roncalli-schule.de

Verantwortlich für den Inhalt:
Susanne Mertens (Rektorin) und Marion Köster (Konrektorin)


Schul- und Rechtsträger Land NRW
vertreten durch
Stadt Wuppertal